Was ist Kreditkarte?

kreditkarte
Die Kreditkarte ist das Plastikgeld, dass es Ihnen ermöglicht heute zu kaufen und erst morgen zu zahlen. Sie ist in über 200 Milliarden Brieftaschen Weltweit vorzufinden und somit auch die Weltweit am meisten akzeptierte Zahlungsmethode im Karten Bereich. Sie ist ein praktisches kleines Gerät, dass es Ihnen ermöglicht, Bargeldlos unterwegs zu sein. Aber wissen Sie alles über die Kreditkarte? Wenn nicht, dann sind Sie hier genau richtig. Wir geben Ihnen hier eine kleine Einführung und nochmal die wichtigsten Fakten über die Benutzung und Anschaffung einer Kreditkarte.

Grundlegendes

Ihren Namen hat die Kreditkarte von der Tatsache, dass sie dem Inhaber einen Kredit gewährt. Sie können mit Ihrer Karte Zahlungen, in fast allen Bereichen Ihres Lebens vornehmen. Dies erstreckt sich von Waren, über Dienstleistungen , hin zu Online Abrechnungen. Praktisch wird es, wenn es zu internationalen Zahlungen kommt. Befinden sie sich zum Beispiel im Urlaub, haben Sie meist die Möglichkeit auch hier mit nicht zu viel Bargeld unterwegs zu sein. Oder auch nur die Online Bestellung von internationaler Ware macht eine Kreditkarte beinah unabdingbar. Die vier größten Kreditkarten im europäischen Raum sind, Visa, MasterCard, American Express, und Diners. Sie nehmen fast den gesamten Markt ein. Wobei die ersten zwei über Banken erhältlich sind und die letzten beiden direkt von der Kreditkartengesellschaft bezogen werden.

Voraussetzungen

Um eine Karte zu beantragen, müssen Sie erst mal Ihre Bonität nachweisen. Das heißt, Sie müssen einen regelmäßigen Zahlungseingang belegen.

Die Akzeptanz der Kreditkarte ist eine weitere wichtige Voraussetzung, welche Karte wird von den meisten Händlern bzw. Geldautomaten angenommen. An führender Position ist da die MasterCard, dicht gefolgt von der Visa Karte. Da die Karten mit unterschiedlichen Gebühren für den Händler berechnet werden, werden diese auch unterschiedlich akzeptiert. Das Land der „unbegrenzten“ Möglichkeiten in Sachen Kreditkarten ist die USA. Hier ist die Kreditkarte, neben dem Check, das gängigste Bargeldlos Zahlungsmittel.

Anfallende Gebühren

Die Gebühren, die gewöhnlich bei einer Transaktion anfallen, trägt in den meisten Fällen der Händler. Diese bezeichnet man als Disagio und sie betragen in der Regel 3%- 5% des Umsatzes zuzüglich einer festen Pauschale von 0,10-0,25 Euro. In manchen Fällen kann die Disagio auch bei 1%-10% liegen. Dies ist abhängig von der Branche des Händlers und der Verhandlung mit der Bank. Das System für die Kreditkarte selbst lässt den Käufer mit weiteren Fixkosten zurück. Da kommt die Frage auf, warum Händler den Dienst von Kreditkarte überhaupt noch anbieten. Die Antwort ist aber, dass Geschäfte mit großen Kreditkarten Volumen oft einen Rabatt eingeräumt bekommen und dass die gängigen EC- Karten in ihrer Gebühr oft noch teurer sind.

Der Inhaber der Karte trägt einen wesentlich kleineren Teil der Kosten. Sobald die Zahlungsfähigkeit bestätigt wurde, bieten ein paar Banken ihren Kunden sogar eine Gebührenfreie Karte an. Oft ist dies aber nur in der Verbindung mit einem bestimmten Umsatz durch die Karte möglich. Andere Karten sind nur mit einer jährlichen Gebühr erhältlich.

Im Inland fallen meist keine zusätzlichen Gebühren für den Benutzung der Karte an. Im Ausland dagegen müssen Sie mit dieser rechnen.

(Sind Sie an einem speziellen Motiv auf Ihrer Karte interessiert, dann können Sie das gegen einen einmalige Zahlung erhalten.)

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile:

KreditKonto wird erst später belastet
CashKein Bargeld nötig
ÜberblickBesserer Einblick in die alltäglichen Kosten, wie Tanken
ReiseWelt weites akzeptierte Zahlungsmethode
OnlineViele Online-Shops akzeptieren nur Kreditkart

Nachteile:

AnnahmeeinschränkungNicht alle Läden akzeptieren Kreditkarten
AbhängigkeitAbhängig von Terminals wenn es zu den Kreditkartenzahlungen kommt
DiebstahlDieb kann die Karte benutzen
Online DiebeFalls die Sicherheitsvorkehrungen nicht ausreichend, kann auch im Internet Missbrauch betrieben werden
Gebührenjährlich
ProvisionOft Beteiligung an der Provision der Geschäfte für die Kreditkartenunternehmen

Foto: Thomas Kohler

Das könnte Sie auch interessieren:
Digitale Kreditkarte boon ist jetzt für iOS-Nutzer auch beim Online-Shopping einsetzbar

Die Mobile-Payment-Lösung boon ermöglicht ab jetzt allen Apple-Pay-Nutzern, wie kürzlich angekündig…

Das Design der Kreditkarte

Die Kreditkarte ist aus Kunststoff hergestellt. Sie ist in der Standard Größe der meisten Karten di…

Was im Fußball Recht ist – und was nicht

Fußballer leben in einer eigenen Welt. Gehaltsmäßig sowieso – doch wie ist die juristische Lage? Müs…

Arbeitnehmer auf Zeit: Befristete Verträge: Was erlaubt ist – und was nicht

Vor allem Jüngere, Ausländer, Menschen ohne Berufsabschluss sind betroffen – aber auch Akademiker: B…

Freche Abzocke: Vorsicht vor dieser Kreditkarte!

Verbraucherschützer warnen vor einer neuen Betrugsmasche. Im Internet bewirbt ein Kreditvermittler e…

Befristete Verträge: Was erlaubt ist – und was nicht

Vor allem Jüngere, Ausländer, Menschen ohne Berufsabschluss sind betroffen – aber auch Akademiker: B…

Befristeter Arbeitsvertrag: Was erlaubt ist – und was nicht

Vor allem Jüngere, Ausländer, Menschen ohne Berufsabschluss sind betroffen – aber auch Akademiker: B…

Kostenlose Kreditkarte von PAYBACK: Jetzt mit 40 Euro Startguthaben (Anzeige)

Wer derzeit auf der Suche nach einer kostenlosen Kreditkarte ist, könnte nun fündig werden. Mit CHI…

Halloween: Was erlaubt ist und was nicht

WIEN. Wer sich am Dienstag in Zusammenhang mit Halloween verhüllt, hat von der Polizei vermutlich ni…

Von IPO bis Listing – was ist was?

IPO, Listing, Neuemission – selbst Experten wenden die Begriffe für die verschiedenen Wege an die B…

Jetzt bestellen: Neue Studie „Schlankheitsmittel in der Apotheke 2017/2018: Was ist gefragt, was wird verkauft?“

Der Markt der Abnehm- und Diätprodukte ist hart umkämpft. Gerade zum Jahreswechsel erfahren Eiweißpu…

Es ist, was es ist, aber es ist nicht, was es scheint

Ja, das beschreibt den digitalen Goldhandel an der COMEX und den vorherrschenden Preisfindungsmechan…

Keine Zusatzgebühren mehr beim Kauf mit Kreditkarte

Beim Onlinekauf sind die Kreditkartengebühren oftmals hoch. Doch ab dem 13. Januar fallen die Zusatz…

Was ist der UV-Index und warum ist er für Urlauber wichtig?

Dass zu viel Sonne der Haut schadet, ist eine Binsenweisheit. Auch dass sich die Strahlkraft der So…